Glocken-Kanon:

Notenblatt

YouTub-Video 

glocken web

 

Im Zuge des ersten Weltkrieges musste die Kirche St. Nikolaus zu Mauthausen am 8. 11. 1916 zwei Glocken für Kriegszwecke abliefern, sodass das Geläut der Pfarrkirche Mauthausen
seither eigentlich unvollständig ist. Dem großartigen Engagement des damaligen Mesners Franz Pfenneberger ist es zu verdanken, dass die vier größten Glocken erhalten geblieben sind. Dieses Geläut gehört trotz dieser Unvollständigkeit zu den bemerkenswertesten und wertvollsten unseres Landes.
 
Alfred Hochedlinger hat das Bedenkjahr 2018 zum Anlass genommen, ein Projekt zu starten, damit dieses Geläut wieder vollständig wird. Mit der Widmung als „Friedensglocken“ soll  ein
besonderes Zeichen zu den Ge/Be-Denkjahren 2018/2019 gesetzt werden. Es geht um die zwei kleinsten Glocken, die jedoch die Klangkrone des Geläutes bildeten.
 
Die beiden neuen Glocken haben folgende Widmungen:

Friedensglocke:

„BEDACHT ZU WAHREN DIE EINIGKEIT IM GEIST
DURCH DAS BAND DES FRIEDENS“ (Eph 4,3)

Marcel-Callo-Glocke:

„BEAUFTRAGT ANDEREN DAS GÖTTLICHE LEBEN ZU VERMITTELN,
DAS MAN SELBST EMPFANGEN HAT“ (Marcel Callo)
 
Letztere ist dem „Märtyrer von Mauthausen“, welcher im KZ Mauthausen ums Leben kam gewidmet. Bischof em. Maximilian Aichern war die Seligsprechung und die Verehrung dieses französischen Arbeiterjugendlichen ein großes Anliegen. Er musste sterben, weil er „zu katholisch“ war. Der Chor der Pfarre Mauthausen begleitete alle wichtigen Feiern anlässlich bzw. in Folge der Seligsprechung musikalisch mit.
Die beiden Glocken werden die "klangliche Visitenkarte" von Mauthausen verändern und sind einerseits eine Verneigung vor den Opfern der Weltkriege und des Holocaust andererseits auch eine klingende Mahnung für den Frieden.

Die Künstlerin Katarina Matiasek hat die Glocken künstlerisch gestaltet.
 
Der Glockenguss ist geglückt!
 
Am Freitag, 18. Jänner wurden die zwei neuen Glocken für die Pfarrkirche Mauthausen gegossen. 30 Mauthausnerinnen und Mauthausner waren bei diesem nicht alltäglichen Ereignis
in der Glockengießerei Perner in Passau anwesend. Nach einer mehrwöchigen Zeit der langsamen Auskühlung konnten zwei wunderschöne, ausgezeichnet klingende Glocken der Glockengrube entnommen werden.
Bei der Kollaudierung am 18. 2. bezeichnete der Glockenreferent der Diözese, Siegfried Adelberger die Glocken als „musikalisch wie optisch erstklassig“
 
Glockenabholung – 18. März
 
Die neuen Glocken werden mit dem Schiff am Montag, 18. März 2019 von Passau nach Mauthausen gebracht. Zu dieser schönen Ausflugsfahrt der besonderen Art laden wir herzlich ein.
 
Glockenweihe – 30. März
 
Die beiden neuen Glocken haben für unseren geschichtlich sehr belasteten Ort eine besondere Bedeutung, befinden sich doch auf unserem Pfarrgebiet sowohl der Soldatenfriedhof aus dem 1. Weltkrieg („Italienerfriedhof“), als auch das ehem. Konzentrationslager. Dies soll auch in der Weihezeremonie seinen Ausdruck finden.

Die Glocken werden im Rahmen der Zeremonie zuerst in den „Italienerfriedhof“ gebracht. Dort sollen die Glocken zum Gedenken und zu Ehren der Opfer des ersten Weltkrieges angeschlagen werden.Danach werden die Glocken auf den Appellplatz in der KZ-Gedenkstätte gebracht und werden dort im Gedenken und zu Ehren der Opfer des Holocaust und des 2. Weltkrieges angeschlagen.

So sollen die dunklen Kapitel unserer Geschichte symbolisch mit in die Feier hereingenommen werden und den Opfern der Kriege und des Holocaust insbesondere auch dem Seligen Marcel Callo die Ehre erwiesen werden. Die Glocken werden dann zur Pfarrkirche gebracht, wo die eigentliche Weihezeremonie  stattfinden wird.
 
Ablauf der Glockenweihe am Samstag, 30. März (Vorabend zum Sonntag „Laetare“):
 
15.00 Uhr am „Italienerfriedhof“
16.00 Uhr am Appellplatz der KZ Gedenkstätte
An diesen beiden Orten werden die Friedensglocken zum ersten Mal im Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege und des Holocaust angeschlagen.
 
17.00 Uhr in der Pfarrkirche Mauthausen
Feierlicher Weihegottesdienst mit Bischof em. Maximilian Aichern und Propst Johann Holzinger
anschließend findet am Kirchenplatz ein großes Glockenfest statt (bei Schlechtwetter im Pfarrheim).
 
Feierliches Aufziehen
 
Am 2. April werden die beiden Glocken ab 17.00 von den Feuerwehren öffentlich aufgezogen.
 
Erstes Geläut – 20. April/Osternachtsfeier
 
Am Karsamstag, 20. April 2019 gibt es das erste Geläut der neuen Glocken im Rahmen der Osternachtsfeier.
 
Im Namen der Pfarre Mauthausen lade ich Sie sehr herzlich ein, Zeuge eines Jahrhundertereignisses zu sein und die verschiedenen Programmpunkte mitzuerleben!
 
Kontakt:
Alfred Hochedlinger
(Initiator und Koordinator Glockenprojekt)

0664 4123717 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Festschrift zur Glockenweihe